Theater Alte Feuerwache e. V.

Theater Alte Feuerwache e. V. im Badehaus 2
Geschäftsstelle
Stresemannstr. 32
61231 Bad Nauheim

Telefon: 06032 / 998060-0
Fax: 06032 / 998060-9
Telefon Badehaus 2: 06032 / 3491376
TAF
Referenzen
Badehaus 2

 

Farbcodierung
Kindertheater-Reihe Kleinkunst-Reihe Literarische-Reihe
Philosophische-Reihe Sommer-Reihe (open-air) Sonstiges
TAF Kabinettstücke TAF-Veranstaltung  
Klicken Sie in das jeweilige Feld, um nur diese Termine anzuzeigen!

August 19
Samstag, 24.08. | 19:30 Uhr bis 23:00 Uhr TAF
Kabinettstücke: Es gibt Zeiten in denen man welkt

Bianca Pick und Julia Raab, Leipzig

Unter dem Titel "Mein Leben in Deutschland" forderte 1939 ein Preisausschreiben der Harvard University Emigranten rund um den Globus dazu auf, über ihr Leben in Deutschland zu berichten. Unter den Einsendungen befand sich auch die Einsendung der Journalistin Käthe Vordtriede (1891 - 1964), der im gleichen Jahr nur knapp die Flucht vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten gelang. In der Schweiz erfährt sie von der Ausschreibung und berichtet über ihr Leben, das für sie als Jüdin immer bedrohlicher wurde.
Käthe Vordtriedes Manuskript galt als verschollen, wurde erst in den 1990ern wiederentdeckt und unter dem Titel "Es gibt Zeiten, in denen man welkt" veröffentlicht. In einer szenischen Lesung präsentieren Julia Raab und Bianca Pick eine unerschütterliche Frau, die zwar dem Terror der Nazis entkommen kann, deren Hoffnung auf eine bessere Zukunft sich zwar nicht erfüllt, die darüber aber nicht in Selbstmitleid versinkt, sondern den deutschen wie den eigenen Untergang mit bissigem Sarkasmus kommentiert.
Kartenvorverkauf: Buchhandlung am Park (Aliceplatz 3+4, Bad Nauheim, Tel. 06032-2525), Bad Nauheim Tourist Information (In den Kolonnaden 1, Bad Nauheim, Tel. 06032-929920) sowie deutschlandweit in allen ReserviX-Vorverkaufsstellen

 Tickets online kaufen
Interne Info:
erst einloggen
September 19
Sonntag, 22.09. | 18:00 Uhr bis 21:30 Uhr TAF
Kabinettstücke: Ich will aber gerade vom Leben singen

Sigrid Grajek, Berlin

Claire Waldoff war ab 1907 bis 1935 der unaufhaltsame Star auf den Brettern der großen Kabaretts und Varietès - nicht nur in Berlin. Ihre Lieder wurden auf der Straße gesungen oder gepfiffen, von Müllkutschern und Millionären. "Hermann heeßt er!", "Wer schmeißt denn da mit Lehm?" oder "Sein Milieu" kannte jedes Kind. Sie hat wie keine andere den Ton getroffen, der die Menschen berührte, weil sie eben "gerade vom Leben singen wollte" - von den Sorgen und Nöten, von den Freuden und Verwicklungen, die das Leben so mit sich bringt.
Noch bevor das Zeitalter der "neuen Frau" ausgerufen wurde, nahm sie sich alle Freiheiten, die ihr in den Sinn kamen. Dafür wurde sie von allen geliebt. Sie war ein Energiebündel, ein Schalk und löste begeisterte Lachsalven aus. Ohne sie wären die sogenannten "Goldenen Zwanziger" um einiges ärmer gewesen… Mit ihren Liedern und vor dem Hintergrund der wechselhaften deutschen Geschichte lässt Sigrid Grajek das Leben von Claire Waldoff Revue passieren.
Kartenvorverkauf: Buchhandlung am Park (Aliceplatz 3+4, Bad Nauheim, Tel. 06032-2525), Bad Nauheim Tourist Information (In den Kolonnaden 1, Bad Nauheim, Tel. 06032-929920) sowie deutschlandweit in allen ReserviX-Vorverkaufsstellen

 Tickets online kaufen
Interne Info:
erst einloggen
Oktober 19
Sonntag, 27.10. | 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr TAF
Kabinettstücke | Ich wandre durch Theresienstadt

Atischeh Braun, Helmut Büchel und KL Peters, Freiburg

Ilse Weber schrieb schon mit 14 Jahren Märchen und Theaterstücke, und arbeitete später für Kinderzeitschriften und arbeitete beim tschechischen Radio. Als die Nazis 1939 ihre Heimat besetzten, konnten Ilse und Willi Weber ihren ältesten Sohn Hanuš retten, sie selbst wurden mit ihrem jüngeren Sohn nach Theresienstadt verschleppt, wo Ilse Weber als Kinderkrankenschwester arbeitete und weiterhin schrieb. Als ihr Mann nach Auschwitz deportiert wurde, begleitete sie ihn freiwillig, wurde jedoch bei ihrer Ankunft mit ihrem Sohn direkt in die Gaskammer geschickt.
Atischeh Braun, KL Peters und Helmut Büchel widmen ihr drittes Bühnenprogramm einer Ungebrochenen, die auch angesichts des Unfassbaren nicht die Hoffnung verlor und anderen selbst angesichts der eigenen Vernichtung noch Mut schenkte.
Kartenvorverkauf: Buchhandlung am Park (Aliceplatz 3+4, Bad Nauheim, Tel. 06032-2525), Bad Nauheim Tourist Information (In den Kolonnaden 1, Bad Nauheim, Tel. 06032-929920) sowie deutschlandweit in allen ReserviX-Vorverkaufsstellen

 Tickets online kaufen
Interne Info:
erst einloggen
Termine
18.07. Sommerreihe 2019 - The Fretless
25.07. Sommerreihe 2019 - Beat Poetry Club
01.08. Sommerreihe 2019 - Gankino Circus
08.08. Sommerreihe 2019 - Holler My Dear
12.08. Vorstandssitzung TAF
21.08. Kleinkunst-Reihe 2ß19 - Robert Nippoldt undd das Trio Größenwahn: "Ein Rätselhafter Schimmer"
22.08. Kleinkunst-Reihe 2ß19 - Robert Nippoldt undd das Trio Größenwahn: "Ein Rätselhafter Schimmer"
TAF Newsletter

Anmeldung zum TAF Newsletter

Freunde
Freunde des TAF e. V.
Sponsoren
Spielzeitsponsoren:
ovag Energie und Wasser Sparkasse Oberhessen Wirtschaft für Bad Nauheim e. V. Spielzeitsponsoren
Sponsor der Sommerreihe:

Allianz Hofmann
Login
Benutzer
Passwort

Passwort vergessen?