Theater Alte Feuerwache e. V.

Theater Alte Feuerwache e. V. im Badehaus 2
Geschäftsstelle
Stresemannstr. 32
61231 Bad Nauheim

Telefon: 06032 / 998060-0
Fax: 06032 / 998060-9
Telefon Badehaus 2: 06032 / 3491376
TAF
Referenzen

"Striptease" im Schwimmbad, Zuschauer in Rettungswesten

 

Eine gelungene Premiere im USA-Wellenbad: die Laienschauspieler des Theaters Alte Feuerwache bewiesen Talent.

BAD NAUHEIM. Ein Schwimmbad ist ein recht ungewöhnlicher Ort für eine Theateraufführung. Doch für die neuen TAF-Stücke ist er passend. Die Besucher erwarten zahlreiche Überraschungen.

Bevor jeder seinen Platz einnehmen kann, müssen die Schuhe ausgezogen werden. Weiter geht es zum Liegebereich des Schwimmbades, auf dem eine kleine Bühne aufgebaut ist. Geheimnisvolle Musik und Geräusche leiten das erste Stück „Striptease“ von Slavomir Mrozek ein. Viola Muscolo und Martina Mischke betreten in schicken blauen Köstümen, mit Aktentaschen unter dem Arm die Bühne. Eine unbekannte Macht bringt die zwei identisch zurechtgemachten Frauen auf ihren „selbstgewählten Weg in einen kleinen Raum mit zwei Türen. Eine Diskussion über Möglichkeiten und Freiheit entbrennt. Da noch beide Türen offen stehen, kann der Raum noch verlassen werden. Eine der zwei Frauen möchte dies nicht, da sie durch diese Entscheidung die Freiheit der Wahl zwischen „Gehen“ und „Bleiben“ verlieren würde. Die zweite möchte handeln und fühlt sich in dem Raum gefangen.

Doch während des Streitgesprächs schließen sich die Türen und ein Licht erscheint, dass die zwei auffordert, nach und nach ihre Kleider abzulegen. Am Ende dürfen sie den Raum, ohne aber etwas zu sehen, doch verlassen. Die absurde Situation besticht durch Witz und Satire und so manche unerwartete Wendung.

Nach diesem Einakter, der vor allem durch die schauspielerischen Leistungen der Darstellerinnen überzeugt, muß das Publikum die Plätze verlassen, da nun schnell umgebaut wird. Sowohl der folgende Prolog, als auch das Stück „Auf hoher See“ spielen auf einem selbstgebautem Floß im Schwimmbecken. Die Zuschauer, mittlerweile mit Rettungswesten bekleidet, nehmen am Beckenrand platz.

Christine Külzer und Valérie Nicolas tragen Auszüge aus Hans-Magnus Enzensberger „Der Untergang der Titanic“ vor. In einer imaginären Kiste gefangen, denkt man über Gerechtigkeit und Glauben an einen neunen Anfang nach, bevor dann das Floß die drei „Schiffbrüchigen“ aufnimmt. Schnell wird deutlich, dass alle Vorräte verbraucht sind und eine Lösung gefunden werden muss. Die logische Folge, einer der drei muss sich opfern und aufessen lassen. Eine Diskussion über die Opfergänge beginnt. Schnell sind sich der „Dicke“ (Stefan Wendt) und der „Mittlere“ (Gunnar Bolsinger) einig, den „Schmächtigen“ (Robert Garmeister) zu opfern.

Dieser versucht zunächst alles, um sich aus der ausweglosen Situation zu retten. Wahlen mit vorherigem Wahlkampf, Diskussionen und Lebensanalysen sollen Gerechtigkeit schaffen, so dass sich der „Schmächtige“ aus der Affäre ziehen kann. Robert Garmeister überzeugt in der Rolle des etwas schüchternen Mannes, der sich zuerst so gar nichts traut. Auch Gunnar Bolsinger sorgt mit seinem hessischen Einschlag für Stimmung. Glanzdarsteller ist jedoch zweifelsohne Stefan Wendt, hochtalentiert und mit viel Freude am Spiel. So ein Talent sollte sein Können nicht nur in einer Laienspielgruppe zeigen. Dem „Dicken“ und dem „Mittleren“ gelingt es schließlich, den „Schmächtigen“ so weit zu bringen, dass dieser sich zum Schluss sogar mit Freude selbst opfert. Doch bevor klar wird, wie einfach es sein kann, Menschen zu manipulieren, erscheint ein Briefträger auf der Bildfläche, der quer durch das Schwimmbecken auf das Floß zuschwimmt. So weit kann das Land also gar nicht sein...

Johana Tarnas, Wetterauer Zeitung, Dienstag, 26. Mai 1998

Termine
24.11. Wann fängt Weihnachten an?
25.11. Wann fängt Weihnachten an?
26.11. Wann fängt Weihnachten an?
02.12. Wann fängt Weihnachten an?
05.12. Kindertheater-Reihe: "Frau Holle"
05.12. Kindertheater-Reihe: "Frau Holle"
06.12. Kleinkunst-Reihe: "Hereingeschneit"
TAF Newsletter

Anmeldung zum TAF Newsletter

Freunde
Freunde des TAF e. V.
Sponsoren
Spielzeitsponsoren:
ovag Energie und Wasser Sparkasse Oberhessen Wirtschaft für Bad Nauheim e. V. Spielzeitsponsoren
Sponsor der Sommerreihe:

Allianz Hofmann
Login
Benutzer
Passwort

Passwort vergessen?

Impressum - Links