Theater Alte Feuerwache e. V.

Theater Alte Feuerwache e. V. im Badehaus 2
Geschäftsstelle
Stresemannstr. 32
61231 Bad Nauheim

Telefon: 06032 / 998060-0
Fax: 06032 / 998060-9
Telefon Badehaus 2: 06032 / 3491376
TAF
Referenzen

Rokoko in trockenen Tüchern

 

TAF hat das Geld für „Gefährliche Liebschaften" zusammen
Von Susann Barczikowski

Die neue Schauspielproduktion des Bad Nauheimer Vereins TAF wird teuer: 20.000,- Euro kostet die Inszenierung von „Gefährliche Liebschaften". Stadt, Sponholz-Stiftung und Allianz sponsern das Stück.

BAD NAUHEIM. Der Premiere von „Gefährliche Liebschaften" am 12. Oktober steht nichts mehr im Wege, die Finanzierung der rund 20.000,- Euro teuren Eigenproduktion des TAF ist gesichert. Mit dieser positiven Nachricht geht das Bad Nauheimer Amateurtheater in die 14. Spielsaison. „Wir sind qualitativ stärker geworden und haben viel erreicht, allerdings sind die Erwartungen an uns auch extrem gestiegen", beschreiben die Vereinssprecher Stefan Wendt und Christian Neumeyer die Schwierigkeit, aufwendige Arbeiten wie das Musical „Der kleine Horrorladen" kostendeckend zu finanzieren. Erfreulicherweise sei die aktuelle Produktion jetzt „in trockenen Tüchern". Das neue Stück, „Gefährliche Liebschaften", das laut Wendt einen "entlarvenden Blick hinter die Fassade des Rokoko" gewährt, wird über den Verkauf der Eintrittskarten, Spendengelder und Zuschüsse der Stadt finanziert.

Wie in den Jahren zuvor schießt die Stadt 5.000,- Euro zu. Zum wiederholten Mal ist auch die Dr.-Bodo-Sponholz-Stiftung in Frankfurt mit einem Betrag von 1.500,- Euro dabei. Neu im Kreis der Sponsoren sind die Allianz-Kulturförderung und die Allianz-Agentur Robert Hofmann in Bad Nauheim. Das Versicherungsunternehmen fördert in diesem Jahr erstmals auf Bundesebene Kulturprojekte unterschiedlicher Art. Dem TAF gibt es 2.250,- Euro, die zu zwei Dritteln von der Allianz Kulturförderung und zu einem Drittel von Hofmann privat abgedeckt werden. 2.500,- Euro konnte die TAF bereits aus einer privaten Spendenaktion beisteuern.

Ohne Kulturförderung und öffentliche Gelder sei Theater in dieser Qualität nicht zu machen, sagte Kulturamtsleiter Johannes Lenz. Er lobte die langjährige, gute Kooperation zwischen Staatsbad, Theaterverein und Stadt. Die Stadt, die auch weiterhin die Mietkosten für das Badehaus 2 trägt, profitiere im Gegenzug von dem TAF, die für städtische Reihen Technik und Arbeitskraft zur Verfügung stellt.

Die städtische Kleinkunstreihe im Badehaus, deren Aus Bürgermeister Bernd Rohde (CDU) zu Beginn des Jahres verkündet hatte, bleibt nun im doch vollen Umfang erhalten. „Allerdings deutlich literarisch­theatralisch orientiert", so Lenz. Für die Zukunft will der Kulturamtsleiter die Zuschüsse fürs TAF als institutionalisierte Mittel fest im Haushalt verankert wissen.

Die Zusammenarbeit der drei Kooperationspartner ist laut Wendt auch im regionalen Vergleich auf positive Resonanz gestoßen: Im kommenden März ist TAF Aus­richter der Landesverbandstages der hessi­schen Amateurbühnen.

Karten im Vorverkauf für „Gefährliche Lieb­schaften" gibt es von Mitte September an. Premiere ist am 20.Oktober, 19.30 Uhr, im Badehaus 2. Karten gibt es ausschließlich in der Buchhandlung am Park in Bad Nauheim. Weitere Informationen sind im Internet zu bekommen unter www.TAF-Badehaus2.de.

[ document info ]
Copyright © Frankfurter Rundschau 2002
Dokument erstellt am 20.08.2002
Erscheinungsdatum 20.08.2002

Termine
24.11. Wann fängt Weihnachten an?
25.11. Wann fängt Weihnachten an?
26.11. Wann fängt Weihnachten an?
02.12. Wann fängt Weihnachten an?
05.12. Kindertheater-Reihe: "Frau Holle"
05.12. Kindertheater-Reihe: "Frau Holle"
06.12. Kleinkunst-Reihe: "Hereingeschneit"
TAF Newsletter

Anmeldung zum TAF Newsletter

Freunde
Freunde des TAF e. V.
Sponsoren
Spielzeitsponsoren:
ovag Energie und Wasser Sparkasse Oberhessen Wirtschaft für Bad Nauheim e. V. Spielzeitsponsoren
Sponsor der Sommerreihe:

Allianz Hofmann
Login
Benutzer
Passwort

Passwort vergessen?

Impressum - Links